Der Hörbuchfreund

Die Insel der besonderen Kinder

Jacob und sein Großvater haben eine ganz besondere Beziehung zueinander. Seit Jacob auf der Welt ist, erzählt sein Großvater ihm regelmäßig Geschichten von Kindern mit besonderen Fähigkeiten. Kinder, die außerordentlich stark sind, fliegen können oder unsichtbar sind. Jacob ist ganz fasziniert von diesen Geschichten.

Doch leider sind auch Monster Teil dieser Geschichten, durch die Jacob immer häufiger Alpträume bekommt. Irgendwann realisiert Jacob, dass diese Geschichten nur Fiktion sind und sein Opa eine blühende Phantasie hat. Danach sprechen sie nie wieder über diese Kinder. Bis Jacobs Großvater nach einigen Jahren stirbt.

 

* Wertung: *****
Hörbuch
* Autor: Ransom Riggs
* Sprecher: Simon Jäger
* Spieldauer: 11 Std. 07 Min. (ungekürzt)

Handlung

Der sechszehnjährige Jacob erhält eines Tages einen beängstigenden Anruf von seinem Opa. Der als verrückt geltende Großvater bittet Jacob, ihm zu sagen wo der Schlüssel zu seinem Waffenschrank ist. Diesen haben die Eltern zum Schutz des Greises abgeschlossen. Als Jacob ihm nicht helfen kann, wird der Opa panisch. Irgendetwas Schlimmes würde passieren. Nachdem der Großvater aufgelegt hat, entschließt sich Jacob zur Sicherheit nach ihm zu sehen.

Am Haus des Opas angekommen, findet Jacob nur noch Leere und Verwüstung. Er macht sich auf die Suche nach seinem Opa und entdeckt diesen im Wald. Verletzt von einem Tier und mit wenigen letzten und unverständlichen Worten an Jacob. Nachdem sein Opa den letzten Atemzug getan hat, wird Jacob auf einmal auf einen Schatten im Gestrüpp aufmerksam. Da erkennt er: es war das Monster aus den Kindergeschichten seines Großvaters!

Jacob wird von seiner Familie aufgrund seiner Schilderungen für verrückt erklärt und muss zu einem Therapeuten. Er redet sich ein, dass er halluziniert und die Geschichten nicht real sind. Doch dann findet er einen ersten Hinweis zu den letzten Worten seines Opas. Da entschließt sich Jacob, zu der ominösen Insel zu fahren und nach weiteren Hinweisen zu den Geschichten sowie zum Tod seines Opas zu suchen.

Eine unglaublich und fantastische Reise beginnt und macht aus Jacob nicht nur einen kleinen Helden, sondern zeigt ihm, wer sein Opa wirklich war.

Weitere Details werden aus Spannungsgründen nicht verraten!

Der Sprecher

Simon Jäger scheint bevorzugt fantasievolle und leicht gruselige Geschichten zu sprechen. Ich kenne ihn bereits aus den anderen beiden Hörbüchern „Ein todsicherer Job“ und „Fool“ von Christopher Moore. Wie eh und je spricht er auch dieses Hörbuch in einer spannenden und unterhaltsamen Art und Weise. Absolut gelungen!

Spannung und Phantasie

Das Hörbuch ist durchzogen von immer neuen fantasievollen Ereignissen und ist durch seine Unvorhersehbarkeit absolut kurzweilig. Ich persönlich fand das Ende mehr als überraschend.

Fazit

Wer es nicht scheut, ein Buch zu hören, in dem die Hauptperson ein Junge mit zarten sechzehn Jahren ist, der wird dieses Werk ganz sicher mögen!

Es ist aufgrund der jungen Protagonisten nicht für jedermann etwas, sofern du meine Rezension aber interessant fandest, bin ich sicher, du wirst es lieben.

 

Viel Spass!

Anna

 

PS:  Wenn Dir der Artikel gefallen hat, registriere dich kostenlos beim RSS-Feed vom Hoerbuchfreund.