Geschichtshörbücher – eine wachsende Nische

Schöner Artikel über Geschichtshörbücher beim hörbücher-Magazin!

hörBücjher-Logo: Magazin mit vielen HörbuchrezensionenMan kann ja über Guido Knopp denken, was man will, aber ich finde, in dem „Welt“-Interview über das Interesse der Deutschen an Geschichte hat er recht:

„Das liegt an der vielfach gebrochenen Geschichte des 20. Jahrhunderts. Das Leben der Menschen, die die Jahre zwischen 1914 und 1945 erlebt haben, war geprägt von Grenzerfahrungen (…). Diejenigen, die das überlebt haben, waren danach vor allem interessiert zu verdrängen, zu vergessen. Am Ende ihres Lebens aber kam dann die Zeit der Reflexion – und damit ein breites gesellschaftliches Interesse an persönlichen Erinnerungen (…).“

Auch interessant: gerade Männer benutzen Hörbücher zur Weiterbildung.

Schöne Woche,
Sir Charles

PS: dazu meine vorweihnachtliche Empfehlung der Woche, „Weihnachtsbilder – Inhalte, Bedeutungen, Funktionen“ von Thomas Blisniewski.

Ein Gedanke zu „Geschichtshörbücher – eine wachsende Nische

Kommentar verfassen