Stolperherz von Britta Sabbag, gelesen von Uta Dänekamp

Super Hörbuch!

Bild: Die 1. HoerNacht im Zoo Palast

Stolperherz von Britta Sabbag

Ich hätte ja nicht gedacht, dass mich dieses, hmmm, klassische Mädchenbuch so fesselt – sonst habe ich ja eher einen Faible für SF&F und Anna übernimmt hier die Mädchenliteratur, jaja, Klischees 😉 Aber „Stolperherz“ ist echt gut! Btw mit „klassischem Mädchenbuch“ meine ich kein Vampirbuch, nein, sondern einfach eine Story über ein Mädchen und ihrer ersten Liebe, den coolen Bassisten der Schulband.

  • Wertung: ***** (5 Sterne)
  • Autorin: Britta Sabbag
  • Sprecherin: Uta Dänekamp
  • Verlag: Rubikon Audioverlag, Hamburg
  • Länge: 6h 16min
  • Erscheinungsdatum: Juni 2015
  • Download bei Amazon
  • Einen Preview bzw. Preaudio gibts hier bei rubikon.

Stoplerherz: wovon das Hörbuch handelt

Stolperherz ist ein Buch über Sanny, einer fünfzehnjährige Schülerin der Oberschule, und sie hat einen Herzfehler. Deshalb wächst sie überbehütet durch ihre Mutter und unsichtbar in der Schule auf.  Nun ergibt sich ihr die Chance, aus ihrer Welt auszubrechen und mit der Schulband Chrystal auf Tour zu gehen und das heißt natürlich, dem Bassisten der Band, Greg, permanent nahe zu sein – von all dem weiß ihre Mutter natürlich nichts, die denkt, Sanny ist im Sanatorium.

Natürlich geht es um die Liebe, und zwar nicht um irgendeine, sondern die erste Liebe – wie schon Sade sang: It’s never as good as the first time. Und es geht darum, wie man als Teenager die Welt entdeckt. Hat mich direkt ein bisschen in meine Jugend zurückversetzt!

Uta Dänekamp: die Sprecherin

Uta Dänekamp ist eine hervorragende Sprecherin. Sie trifft genau den Ton und die Sprache, liest gut in verteilten Rollen und ist überhaupt eine Freude beim Zuhören. Wenn sie liest, habe ich definitiv das Bild einer Schülerin mit rotgefärbten Haaren vor mir.

Ob die Begriffe, die Britta Sabbag, Sanny, der 15-jährigen Schülerin den Mund legt, wirklich aus der Jugendsprache stammen, wage ich zu bezweifeln – dem Verkaufserfolg des Romans scheint das jedoch nicht abträglich zu sein.

Fazit

Ein sehr gelungenes Hörbuch, das ich überraschenderweise gerne gehört habe. Offensichtlich gibt es viele Kitsch- und Klischee-Elemente. Aber gerade hier zeichnet sich das Buch aus: Britta Sabbag lässt einen geradezu genau diese Elemente herbeisehnen. Also: wer noch einmal in seine Jugend zurück will oder wer ein Geschenk für ein Mädchen um die 15 sucht, wird mit diesem Hörbuch definitiv glücklich. Mir hat jedenfalls sehr gefallen.

Logo rubikon audioverlag

Einen Dank auch an den kleinen aber feinen rubikon audiverlag, der mir dieses Hörbuch zugesendet hat und den ich mit meiner Rezension gerne unterstütze – wie ich gerne alle Indie-Verlage unterstützte: wir kleinen müssen schließlich zusammenhalten!!!

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, registriere dich kostenlos beim RSS-Feed vom Hoerbuchfreund.

 

Kommentar verfassen