WDR-Radiorecorder: Hörspiele kostenlos aufnehmen

WDR-RadiorecorderLiebe Leser,

neulich bin ich auf meiner Suche nach interessanten Hörspielen auf den WDR-Radiorecorder aufmerksam geworden. Dies ist ein nettes Programm, das WDR-Sendungen, für uns wichtig natürlich vor allen Dingen Hörspiele, mitschneidet.

Anzumerken noch: gerade die WDR-Eigenproduktionen sind für uns als Hörspielfans interessant, diese sind so gut, dass sie später oft als Kaufhörspiele im Handel landen. Letzte große Produktion war „Die Säulen der Erde“ von Ken Follet.

Installation
Man installiert den Recorder und nach dem Start läd er erstmal das gesamte Radioprogramm des WDR, immerhin der größten Sendeanstalt der ARD. Das Programm kann man sich, schön thematisch geordnet anschauen.Unten eine Liste der Programme, oben Details zur ausgewählten Sendung, rechts ein „Aufzeichnen“-Button.

Sehr praktisch. Die Aufnahme meines Testhörspiels klappte super, Abspeichern als im mp3-Format ist möglich.

Nachteile
Allerdings gibt es auch einige Nachteile: der Rechner muss zur Aufnahme mit dem Internet verbunden sein, entweder angestellt oder auf Standby. Wenn man – wie ich – mit dem Laptop durch die Gegend reist, kann es da Probleme geben, der Recorder zeichnet nämlich nur live auf.

Auch hatte ich Probleme mit dem Aufnahmebutton. Eine Neuinstallation half diesem ab.

Der Unterbau
Der WDR Radiorecorder ist eine spezielle Version von Tobit ClipInc, einem Radiorecorder für alle möglichen Sender. In der Freeware-Version kann er bis zu drei Sender verfolgen. Ich werde den Funktionsumfang testen und euch dann berichten!

Gute Hörspieljagd,
Sir Charles Lytton